Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Unser Antrag für „Bildungsregion in Bayern“

Ende Juni stellten die Kreistags-mitglieder Franz Grabo, Hannes Krätz, Florian Streibl und Anton Speer für die Fraktionen der Freien Wähler der Landgemeinden und die Freien Wähler Garmisch-Partenkirchen / Oberes Loisach-tal einen Antrag an den Kreistag, der die Bildungspolitik und damit auch die Bildungslandschaft in der Region ver-bessern soll. Konkret lautet der Antrag wie folgt:

 

Der Kreistag möge beschließen, dass der Landkreis Garmisch-Partenkirchen am Projekt „Bildungsregion in Bayern“ teil-nimmt und dabei auch eine Zusammen-arbeit mit den Nachbarlandkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Weilheim-Schon-gau anstrebt, um die Bildungsregion Oberland dauerhaft attraktiv zu halten.

Nach erfolgter Anmeldung soll im Herbst 2012 mit dem Dialogforum begonnen werden.

 

Begründung:

Nachdem es in den vergangenen Jahren vielfältige Initiativen unterschiedlicher politischer Gruppierungen auf Landes-ebene gab, die regionalen Besonderheiten im Bildungsbereich bei künftigen Entwick-lungen der Schullandschaft stärker zu berücksichtigen – genannt sei z.B. die REIF-Bildungsinitiative der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion -, hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus nun das Projekt „Bildungsregion in Bayern“ gestartet.

Um in unserem Landkreis die Bildungs-angebote besser vernetzen und ihren Erhalt dauerhaft sichern zu können, um das Bildungsangebot vor Ort weiterentwickeln und stärken zu können, um eine noch intensivere Kooperation mit Fachhoch-schulen, Hochschulen, Universitäten und Unternehmen zu erreichen, muss nun der Gedanke der engeren Vernetzung der Bildungsangebote in der Region stärker verfolgt werden.

Wir halten dabei ein über die Land-kreisgrenzen hinausgehende Zusammen-arbeit für notwendig, da gerade an den Grenzen unseres Landkreises Kinder und Jugendliche oftmals Bildungsangebote in Nachbarlandkreisen nutzen, die bei einer Fortentwicklung der Bildungsregion nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Im nordwestlichen Landkreis haben hier die Schulen in Schongau eine Relevanz, im nordöstlichen Landkreis ist dies u.a. die Mädchenrealschule in Schlehdorf.

 

Über den Antrag wird voraussichtlich  der Schulausschuss vorberaten und dann der Kreistag beschließen. Wir werden in der nächste Ausgabe über das Ergebnis berichten.