Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Leserbrief von Christl Bredow

Sehr geehrte Redaktion,

dem Merkur sei Dank gesagt für die Veröffentlichung der Zahlen, was die Bundesregierung vor der Wahl garantiert nicht gerne sieht. An den von Schäuble genannten Zahlen und der Wahrheit sieht man wieder einmal den Versuch, die Wähler für dumm zu verkaufen - ich wage zu sagen, sie anzulügen. Gleichzeitig gibt er zu, daß 2014 die Griechen schon wieder Geld zugeschustert wird (das verloren ist) und der "Schuldenschnitt" keine gute Lösung war. Das ist Herumgeeiere, aber keine Lösung der Krise.

Auch was den Fraktions-Vize König anbelangt, ist es sehr gut, daß seine Gier öffentlich gemacht wird. Die Ausrede, vier Digital-Kameras seien kaputt gegangen, stinkt. Man wird genau beobachten, welche Konsequenzen die Staatsregierung daraus zieht!

Mit freundlichen Grüßen
Christl Bredow