Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Gustl Mollath – 7 Jahre unschuldig

Wenn sich unser Bundesverfassungsgericht genötigt sieht, sowohl vom bayerischen Justizministerium als auch von der Bundesanwaltschaft Aufklärung zu diesem ungeheuerlichen Vorgang zu verlangen, müssten bei Frau Merk und den betroffenen Richtern, Staatsanwälten, Anstaltsleitern und Gutachtern alle Alarmglocken schrillen. Wie auch bei den Bankdirektoren, die die Schwarzgeldvorwürfe Mollaths bestätigten, aber angeblich (?) nicht die Staatsanwaltschaft informierten und damit Mollath im Irrenhaus schmoren ließen, seine Frau aber entlassen haben.

Ministerpräsident Seehofer scheint die gewaltige Brisanz dieser Tragödie offensichtlich noch nicht in seiner ganzen Dimension erfasst zu haben. Jeder Bürger mit gesundem Rechtsempfinden wird bei der Wahl am 15. September überdenken, ob er dieser Regierung noch sein Vertrauen schenken kann.

Diese Wahl kann für die Schwarzen zu einem blauen Wunder werden…